Hinweis: Um die korrekte Darstellung der Seite zu erhalten, müssen Sie beim Drucken die Hintergrundgrafiken erlauben.

Sternberg, Heilig Blut - Kapelle

Formtyp:
Gitterguß, Monstranz mit Giebelwerk über zweiteiligem Gehäuse, mit Ösen
Fund:
Schönermark
Heiliger:
Heilig Blut
Darstellung:
Der Rahmen bildet die Form einer Monstranz, die von Fialen und einem Kreuz bekrönt wird. Das zentrale Bildfeld im Inneren der Monstranz ist in zwei Felder geteilt, in denen jeweils ein kreisrunder Gegenstand (Hostie), von je zwei Engeln gehalten, erscheint. In der linken Hostie eine Darstellungen des auferstehenden Christus, in der rechten der Gekreuzigte. Über dem Fuß erscheint der Name des Wallfahrtsortes als Minuskelinschrift, darunter mittig ein Stern.
Überlieferungsart:
Glockenabguß
Datierung:
1513
Sonstiges:
Auf dieser Glocke ist wahrscheinlich noch ein Pilgerzeichen aus Elende und ein wietres unbekanntes Zeichen abgegossen
Maße:
75 mm
Literatur:
Evangelisches Zentralarchiv in Berlin, Bestand 525
"Glockenerfassung Richard Heinzel"
Seiten:
Nr. 724-1730
Tags:
Heilig Blut, Wilsnack

Sternberg, Heilig Blut - Kapelle

Literatur zu Pilgerzeichen aus diesem Ort:
EICHHOLZ, Paul, Zur Geschichte der Wilsnacker Pilgerzeichen
Die Denkmalpflege Jg. 10
1908, 45f
HEERINGEN, R.M.van; KOLDEWEIJ, A.M.; GAALMANN, A.A.G., Heiligen uit de Modder. In Zeeland gevondenen Pilgremstekens
Clavis Kunsthistor. Monogravieen IV
1987, Utrecht
Wittstock, Jürgen, Pilgerzeichen in Lübeck. Alte und Neue Funde
1984, 15-21, Lübecker Schriften zur Archäologie und Kunstgeschichte 8
Warncke, Johannes, Die Zinngießer zu Lübeck
Veröffentlichungen zur Geschichte der freien und Hansestadt Lübeck, Bd.6
1922, Lübeck, Staatsarchiv Lübeck (Hrsg.)
WOLFF, Fritz, Die Glocken der Provinz Brandenburg und ihre Gießer
Denkmalarchiv der Provinz Brandenburg
1920, Berlin
DGA (Deutsches Glockenarchiv im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg), DGA (Deutsches Glockenarchiv im Germanischen Nationalmuseum Nürnberg)
1943
SCHLIE, Friedrich (Bearbeiter), Die Amtsgerichtsbezirke Teterow, Malchin, Stavenhagen, Waren, Malchow und Roebel. Mit einem Anhang über einige ältere Denkmaeler ausserhalb Landes und einem Generalreg.ueber alle 5 Bde.
Die Kunst- und Geschichtsdenkmäler des Grossherzogthums Mecklenburg-Schwerin 5
1902, Schwerin
KRÜGER, Georg (Bearbeiter), Geologische, vorgeschichtliche und geschichtliche Einleitung, die Amtsgerichtsbezirke Neustrelitz, Strelitz und Mirow
Kunst- und Geschichtsdenkmäler des Freistaates Mecklenburg-Strelitz 1, 1
1921, Neubrandenburg
Liebgott, N.K., Afstobninger af pilgrimstegn pa danske middelalderlige kirkeklokker
Aarboger for nordisk Oldkyndighed og historie
1971, 196-240
VAN BEUNINGEN, H.J.E. van und KOLDEWEIJ, Adrianus Maria, Heilig en profaan. 1000 laatmiddeleeuwse insignes uit de collectie H.J.E. van Beuningen
Rotterdam papers 8
1993, Cothen
Schaugstat, Monika, Mittelalterliche Pilgerzeichen auf Glocken in mecklenburgischen Dorfkirchen
Mecklenburgische Jahrbücher 109
1993, 19-55
JAITNER, Ralf / KOHN, Gerhard, Ausgewählte Pilgerzeichen aus dem Zisterziensernonnenkloster Seehausen in der Uckermark
Wismarer Studien zur Archäologie und Geschichte 4
1994, Wismar, 102-108
Uldall, Frederik, Danmarks middelalderlige Kirkeklokker
1906, Kopenhagen
Uldall, Frederik, Schwesterglocken aus dem Mittelalter im Großherzogtum Mecklenburg-Schwerin und dem Königreich Dänemark
Jahrbücher des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde 70
1905, 153-178
Kühne, Hartmut, Brumme Carina, Der Pilgerzeichenfund am Kloster Seehausen und sein historischer Kontext. Mit einem Katalog des Seehausener Fundes
Studien zur Geschichte, Kunst und Kultur der Zisterzienser, Bd. 8
2007, Berlin, 406-457, Dirk Schuhmann (Hrsg.)
Literatur zum Wallfahrtsort:
HEYDEN, Hellmuth, Das Wallfahrtswesen in Pommern
Blätter für Kirchengeschichte Pommerns 22/23
1940, 10
Heyden, Hellmuth, Stralsunder Wallfahrten
Greifswald - Stralsunder Jahrbuch 8
1968/69, 29-37
LISCH, G. C. F., Die Heilige Blutskapelle
Jahrbücher des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Alterthumskunde 12
1847, Schwerin, 219-225
HONEMANN, Volker, Die Sternberger Hostienschändung und ihre Quellen
Kirche und Gesellschaft im heiligen Römischen Reich des 15. und 16. Jahrhunderts (Abhandlungen der Akademie der Wissenschaften in Göttingen Philologisch-Historische Klasse dritte Folge Nr. 206)
1994, Göttingen, 75-102
HOLZAPFEL, Helmut, Eucharistische Wallfahrtsorte in der norddeutschen Diaspora
Priester-Jahrheft
1960, Paderborn, 11-14
STOLDT, Fr., Das heilige Blut von Sternberg, ein norddeutscher Wallfahrtsort vor 400 Jahren
Nsda. Jg. 37
218-220
Krüger, Herbert, Des Nürnberger Meisters Erhard Etzlaub älteste Straßenkarten von Deutschland
1957, 1-286, Jahrbuch für Fränkische Landesforschung 17
LISCH, G. C. F., Hauptbegebenheiten in der älteren Geschichte der Stadt Sternberg
Jahrbuch des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde 12
1847, 187-306 u. 341-368
LISCH, G. C. F., Anna, geborene Markgräfin von Brandenburg, Gemahlin des Herzogs Albrecht von Meklenburg
Jahrbuch des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde 22
1857, 1-100
LISCH, G.C.F., Hauptbegebenheiten in der älteren Geschichte der Stadt Sternberg
Jahrbuch des Vereins für mecklenburgische Geschichte und Altertumskunde 12
1847, 187-306
HOLTZE, Friedrich, Das Strafverfahren gegen die märkischen Juden im Jahre 1510
Schriften des Vereins für die Geschichte Berlins 21
1884, Berlin
KÜHNE, Hartmut, Zur Konjunktur von Heilig-Blut-Wallfahrten im spätmittelalterlichen Mecklenburg, in: Jahrbuch für Mecklenburgische Kirchengeschichte
2009, 76-115, Mecklenburgia Sacra 12
zugehöriger Ort:
Sternberg
Gemeinde Sternberg, Landkreis Parchim, Mecklenburg-Vorpommern, Deutschland
53.700000762939453, 11.816699981689453

Schönermark

Ortshierarchie:
Schönermark
Mark Landin, Landkreis Uckermark, Brandenburg, Deutschland
53.083300000000001, 14.1333